zurück zur Übersicht

Projekt: 032 • Ko-Produktion mit Neulandfilm
© 2004 • Dauer: 00:20:00 • Art: TV-Sendereihe • Format: Mini-DV 4:3
Eric und Maria, die Reportage

Drei Schüler berichten über die Produktion eines Spielfilms. In abwechselnden Moderationen und Interviews geben sie interessante Einblicke hinter die Kulissen.

Unterwegs treffen sie an historischen Schauplätzen wie der Burg Posterstein, dem Bauernmuseum Nitschareuth, der Osterburg Weida, dem Heinrich-Schütz-Haus in Bad Köstritz oder dem schönen Gessental auch auf die Hauptdarsteller des Films „Eric und Maria”, die im Gespräch nochmals bekräftigen, das sie auf keinen Fall alles spielen würden und schon gar nicht eine Kuss-Szene.

Moderation: Maximilian Steube Reporter: Vanessa Pfeifer, Theresa Schraps
Anleitung Reportageteam: Sarah Schmidt
Musik: Joachim Lehberger, Christoph Peetz, Bernhard Schuh
Schnitt: Michael Werner
Projektförderung: Thüringer Finanzministerium
Weitere Förderer: Gemeinde Posterstein, Thüringer Landesmedienanstalt, Fa. Ottotrans, Fleischereie Rabe, Fleischerei Schraps, Alternative 54 e.V., Gaststätte Grünspecht, Fa. Elle Haus Kraftsdorf, Karsten Schönfeld, Ralotex GmbH Bad Köstritz, Michael Gerstenberger, Gaststätte & Pension Kutschbach Collis, Kfz Werkstatt Heimer & Franke Vogelgesang, Ritter der Osterburg zu Weida, Systema Baugesellschaft GmbH, Chemiewerk Bad Köstritz, Comet Abt. Neue Medien, Siegfried Gutsche, Mc Donalds Gera GmbH
Idee: Mit Beginn der Dreharbeiten zum Spielfilm „Eric und Maria - Die Reise nach Posterstein” wurde beschlossen eine Reportage über die Dreharbeiten parallel dazu entstehen zu lassen. Hierfür wurden geeignete Schüler der Neulandschule, die im Film selbst nur eine kleine Rolle haben ausgewählt. Sie arbeiteten relativ selbständig und erbrachten 70% der Aufnahmen ohne fremde Hilfe.

zurück zur Übersicht